Die Zimmerei

Über uns

1993

  • Die erste Ausgabe des deutschen Nachrichtenmagazins Focus erscheint

  • Die deutsche Post führt die fünfstelligen Postleitzahlen ein

  • Werder Bremen wird Meister in der 1. Bundesliga

  • Hochwasser am Rhein und Mosel

und die Geburtsstunde der Cohrs Zimmerei

Was zunächst im kleinen Heideort „Weddersehl“, umrahmt von den Städten Celle, Uelzen, Wolfsburg und Gifhorn – im weiteren Umfeld von Lüneburg, Braunschweig, Hannover und Salzwedel, in einem separaten Teil einer Scheune begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einer der modernsten Zimmereien des Landkreises Gifhorn.

Der klassische Weg zum Meister seines Faches absolvierte Zimmermeister Ulf Cohrs über die beruflichen Stationen in Groß Oesingen, Fallersleben, Lüneburg und Knesebeck.

Zielgerichtet und voller Tatendrang entstand der heutige mittelständische Betrieb in der Weddersehler Dorfstr. 17. Das handwerkliche know how mit der Unterstützung modernster Technik ermöglicht die anspruchsvolle und vielfältige Bearbeitung des Bauholzes zu Dachstühlen, Carports, Holzrahmenhäuser, Fachwerkbauten, Hallenbauten, An-Aus und Umbauten, energetische Renovierungen und Modernisierungen. Ein 7-köpfiges Mitarbeiterteam arbeitet tag täglich mit dem faszinierensten Baustoff aller Zeiten:

Holz...

warm, geschmeidig, elastisch, wertbeständig, tragfähig, leicht, weich, nachwachsend, Co2-Killer und riecht gut.

...der faszinierendste Baustoff aller Zeiten.

Selbstverständlich zählt zum Betriebsinventar auch das RAL Gütezeichen für den Holzhausbau. Im Prüfbericht dazu heißt es „….aufgrund einwandfreier betrieblicher und baulicher Qualität wird die Verleihung des Gütezeichens ausgesprochen.“ Damit war auch der Weg frei für die Aufnahme in der ZimmerMeisterHaus Vereinigung. Denn nur ausgewählte Zimmereibetriebe aus dem gesamten Bundesgebiet mit gleichhohen Standards sind dazu befugt.

Jetzt Kontakt
aufnehmen!